Fairer Handel – Beispiele aus unserer Angebotspalette

  1. Paul(a) – die pägagogisch-therapeutische Wendepuppe
  2. Taschen, Etuis und Portemonnaies
  3. Kindersortiment

Paul(a)

die pägagogisch-therapeutische Wendepuppe

  • Paul(a) ist konzipiert für PädagogInnen, (Trauma)-BeraterInnen, TherapeutInnen und SupervisorInnen. Die Wendepuppe eignet sich für die pädagogisch-therapeutische Arbeit mit Kindern und Erwachsenen.
  • Paul(a) erklärt, was während einer Traumatisierung im Gehirn passiert und beschreibt das Trauma im Alltag, obwohl das auslösende Ereignis selbst schon lange vorbei ist
  • Paul(a) symbolisiert die drei Ebenen des Gehirns: Paul&Paula als DenkerInnen, das limbische System (Leuchtturm) als Warnsystem und das Stammhirn (Reptil) für die Überlebensfunktionen.
  • Paul(a) wurde von Heidi Gies und dem „Institut Trauma und Pädagogik“ entwickelt. Sie wird in Kooperation mit den Schwestern vom Guten Hirten in einem Frauenprojekt in Thailand hergestellt und über den fairen Handel vertrieben.
  • Paul(a) kostet 55,- EUR

weitere Informationen: www.institut-trauma-paedagogik.de/paula.html

Taschen, Etuis und Portemonnaies

Kindersortiment